Diese Website verwendet Cookies.
Zum Hauptinhalt springen
Norbert Mros, stellv. Fraktionsvorsitzender der Fraktion DIE LINKE. im Mühlhäuser Stadtrat

Norbert Mros

Vergabe des Stadtfestes an Erfurter Agentur - Förderung der Mühlhäuser Wirtschaft?

Die Durchführung des Stadtfestes 2012 in Mühlhausen wurde wie 2011 in die Hände der  Erfurter Agentur „Spoon“ gelegt. Obwohl Mühlhäuser Gastronomen nach den negativen Erfahrungen aus diesem Jahr Bedenken geäußert hatten.

Im Vorfeld der Hauptausschusssitzung, auf der der Ausrichter für das kommende Stadtfest beschlossen werden sollte, hat sich die Stadtratsfraktion intensiv mit der Problematik beschäftigt und dazu einen Vertreter der  regionalen Interessengemeinschaft eingeladen, die ebenfalls ein Angebot zur Ausrichtung des Stadtfestes abgegeben hatten.
In diesem Gespräch mussten auch wir feststellen, dass einige Angaben, die laut Ausschreibung gefordert wurden, fehlten. Wir denken jedoch, dass manche Fakten der Verwaltung bekannt gewesen sein sollten. Außerdem hätte auch ein Hinweis zur Ergänzung gereicht, wenn die Angaben ausschlaggebend sein sollten.
Die Erfahrungen der von der Interessengemeinschaft angegebenen Agentur Schocomedia hätten herausgestrichen werden können. Aber auch diese sollten dem Fachamt von Veranstaltungen im Stadtgebiet bekannt sein. Es entstand bei uns der Eindruck, dass das Angebot weder gründlich geprüft noch gewollt war.
Wir haben uns als Fraktion für die Anbieter aus der Region entschieden und diese Entscheidung auch im Hauptausschuss vertreten. Leider war die Mehrheit anderer Meinung. So wurde die Chance vergeben, dass das Stadtfest 2012 durch einheimische Anbieter durchgeführt wird. Es wird also wieder so sein wie in diesem Jahr: die gestiegenen Standgebühren und der erwirtschaftete Gewinn gehen nach Erfurt. Das ist doch Wirtschaftsförderung vom Feinsten. Nur leider nicht für die einheimische Wirtschaft!


Norbert Mros, stellv. Fraktionsvorsitzender der Fraktion DIE LINKE. im Mühlhäuser Stadtrat

Norbert Mros

Vergabe des Stadtfestes an Erfurter Agentur - Förderung der Mühlhäuser Wirtschaft?

Die Durchführung des Stadtfestes 2012 in Mühlhausen wurde wie 2011 in die Hände der  Erfurter Agentur „Spoon“ gelegt. Obwohl Mühlhäuser Gastronomen nach den negativen Erfahrungen aus diesem Jahr Bedenken geäußert hatten.

Im Vorfeld der Hauptausschusssitzung, auf der der Ausrichter für das kommende Stadtfest beschlossen werden sollte, hat sich die Stadtratsfraktion intensiv mit der Problematik beschäftigt und dazu einen Vertreter der  regionalen Interessengemeinschaft eingeladen, die ebenfalls ein Angebot zur Ausrichtung des Stadtfestes abgegeben hatten.
In diesem Gespräch mussten auch wir feststellen, dass einige Angaben, die laut Ausschreibung gefordert wurden, fehlten. Wir denken jedoch, dass manche Fakten der Verwaltung bekannt gewesen sein sollten. Außerdem hätte auch ein Hinweis zur Ergänzung gereicht, wenn die Angaben ausschlaggebend sein sollten.
Die Erfahrungen der von der Interessengemeinschaft angegebenen Agentur Schocomedia hätten herausgestrichen werden können. Aber auch diese sollten dem Fachamt von Veranstaltungen im Stadtgebiet bekannt sein. Es entstand bei uns der Eindruck, dass das Angebot weder gründlich geprüft noch gewollt war.
Wir haben uns als Fraktion für die Anbieter aus der Region entschieden und diese Entscheidung auch im Hauptausschuss vertreten. Leider war die Mehrheit anderer Meinung. So wurde die Chance vergeben, dass das Stadtfest 2012 durch einheimische Anbieter durchgeführt wird. Es wird also wieder so sein wie in diesem Jahr: die gestiegenen Standgebühren und der erwirtschaftete Gewinn gehen nach Erfurt. Das ist doch Wirtschaftsförderung vom Feinsten. Nur leider nicht für die einheimische Wirtschaft!