Diese Website verwendet Cookies.
Zum Hauptinhalt springen

Tourismuspolitischer Tag

Unser Landtagsabgeordneter Jörg Kubitzki war am 21. Mai im Rahmen eines Tourismuspolitischen Tages im Unstrut-Hainich-Kreis unterwegs. Ihn begleiteten der Linkenabgeordnete Knut Korschewsky (Sprecher für Sport und Tourismus) und der frisch gewählte Direktkandidat Steffen Thormann.

Die erste Station war die Thüringentherme. In einem gemeinsamen Gespräch mit den Vertretern der Mühlhäuser Wirtschaftsbetriebe, der Welterberegion Wartburg-Hainich und des regionalen Tourismus, wurde über den aktuellen Stand und die zukünftigen Perspektiven der Region gesprochen. Trotz geringerer finanzieller Zuschüsse im Vergleich zu anderen Gebieten hat die Welterberegion einen klaren positiven Trend. Die Thüringentherme liegt von den Besucherzahlen auf die Einwohnergröße der Stadt im oberen Drittel unter den Thüringer Bädern. Der Fokus sollte für diese Region vor allem auf dem Übernachtungstourismus liegen, da der weitaus attraktiver ist als der Tagestourismus.

Nach einem Zwischenstop am Naherholungsgebiet Schwanenteich fuhr die Delegation gemeinsam nach Lengefeld unterm Stein. Dieser Ort betreibt gemeinsam mit einem Verein ein liebevoll geführtes Schwimmbad. Gemeinsam mit dem Bürgermeister von Lengefeld, der Gemeinde Südeichsfeld und der Vorsitzenden des Schwimmbadvereins wurde hier über mögliche Hilfen der Partei bzw. der Landesregierung gesprochen. Der Betrieb dieses Schwimmbades zeigt deutlich, dass der Erhalt solcher Einrichtungen nur mit ehrenamtlichem Engagement funktioniert. Dort wo dieses nicht mehr ausreicht ist die Politik gefragt, damit ein solches Kleinod, was tief im Zentrum des Ortslebens verankert ist erhalten bleibt.

Solche Treffen vor Ort werden auch in Zukunft weiter genutzt um sich gezielt ein Bild von der Situation vor Ort machen zu können. Nur so kann Politik funktionieren.



Tourismuspolitischer Tag

Unser Landtagsabgeordneter Jörg Kubitzki war am 21. Mai im Rahmen eines Tourismuspolitischen Tages im Unstrut-Hainich-Kreis unterwegs. Ihn begleiteten der Linkenabgeordnete Knut Korschewsky (Sprecher für Sport und Tourismus) und der frisch gewählte Direktkandidat Steffen Thormann.

Die erste Station war die Thüringentherme. In einem gemeinsamen Gespräch mit den Vertretern der Mühlhäuser Wirtschaftsbetriebe, der Welterberegion Wartburg-Hainich und des regionalen Tourismus, wurde über den aktuellen Stand und die zukünftigen Perspektiven der Region gesprochen. Trotz geringerer finanzieller Zuschüsse im Vergleich zu anderen Gebieten hat die Welterberegion einen klaren positiven Trend. Die Thüringentherme liegt von den Besucherzahlen auf die Einwohnergröße der Stadt im oberen Drittel unter den Thüringer Bädern. Der Fokus sollte für diese Region vor allem auf dem Übernachtungstourismus liegen, da der weitaus attraktiver ist als der Tagestourismus.

Nach einem Zwischenstop am Naherholungsgebiet Schwanenteich fuhr die Delegation gemeinsam nach Lengefeld unterm Stein. Dieser Ort betreibt gemeinsam mit einem Verein ein liebevoll geführtes Schwimmbad. Gemeinsam mit dem Bürgermeister von Lengefeld, der Gemeinde Südeichsfeld und der Vorsitzenden des Schwimmbadvereins wurde hier über mögliche Hilfen der Partei bzw. der Landesregierung gesprochen. Der Betrieb dieses Schwimmbades zeigt deutlich, dass der Erhalt solcher Einrichtungen nur mit ehrenamtlichem Engagement funktioniert. Dort wo dieses nicht mehr ausreicht ist die Politik gefragt, damit ein solches Kleinod, was tief im Zentrum des Ortslebens verankert ist erhalten bleibt.

Solche Treffen vor Ort werden auch in Zukunft weiter genutzt um sich gezielt ein Bild von der Situation vor Ort machen zu können. Nur so kann Politik funktionieren.