13. Februar 2015

Kubitzki: "Unheilige Allianz auf Kosten des Krankenhauspersonals"

Mit Entsetzen reagierte der Landtagsabgeordnete Jörg Kubitzki, der auch Vorsitzender der Linken Kreistagsfraktion ist, auf die Berufung der Stadt Bad Langensalza gegen das Urteil des Landgerichtes zur Löhnerhöhung der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Hufeland-Klinikums.

"Hier wird deutlich welche Mißachtung der Gesellschafter in Persona Herrn Schönau den vielen Krankenschwestern, Pflegern und technischen Mitarbeitern des Krankenhauses entgegen bringen. Jeden Tag leisten sie eine Arbeit in hoher Qualität gegenüber den Patienten. Aber diese Arbeit wird von Schönau nicht anerkannt", so Kubitzki. In einer Zeit wo gute Pflegekräfte überall gesucht werden, sei dies ein fataler Schritt. Kubitzki weiter: " Es ist eigentlich eine Aufforderung an das Personal, sucht euch eine Einrichtung die Euch besser bezahlt. Schönau weiß nicht was er tut."

Bezeichnend ist für Kubitzki, das sich eines Anwaltes bedient wird, der selbst als ehemaliger Minister der CDU-Staatskanzlei gehen mußte, weil er sich auf Kosten des Landes Thüringen bedient hat.

"Schönau und Gnauk sind eine unheilige Allianz, die auf Kosten des Krankenhauspersonals einen Kleinkrieg gegen den Landkreis führen. Ich hoffe die Belegschaft weiß sich zu wehren", so Kubitzki abschließend.

Quelle: http://www.die-linke-unstruthainichkreis.de/nc/aktuell/aktuell/detail/artikel/kubitzki-unheilige-allianz-auf-kosten-des-krankenhauspersonals/